Springe zum Inhalt

Am bundesweiten Vorlesetag kamen Eltern und andere ehrenamtliche Helfer an unsere Schule, um in den Klassen aus moderner und traditioneller Kinderliteratur vorzulesen.

Vorlesetag in der Klasse 3c

In der 3c las eine Mutter aus zwei Büchern vor: dem "Kleinen Warumwolf" und "Lieschen Radieschen". Die Kinder machten es sich auf dem Teppich gemütlich und lauschten mucksmäuschenstill den lustigen und phantasievollen Geschichten. Nur immer wenn Lieschen Radieschen bei ihren kleinen Wutanfällen die Augen zusammenzog, den Mund zuklappte und einen roten Kopf kriegte, kam Leben in die Runde ...

Als krönenden Abschluss des Vorlesetages wurden alle Erstklässler mit einem Buch beschenkt. Dazu gab es für die Eltern eine Information, wie Erstleser während des Vorlesens zwischendurch bereits selbst ihr Lesekönnen unter Beweis stellen können.

60 leuchtende Augenpaare gab es in den ersten Klassen, als im Rahmen des Bundesweiten Vorlesetages eine ehemalige Schülerin und jetzige Moderatorin, Botschafterin und Model, Sara Nuru, unsere Erstklässler besuchte und „Schulgeschichten vom Franz“ von Christine Nöstlinger zum Besten gab. Organsiert und begleitet wurde das Treffen vom Zeit-Verlag.

Die ehemalige Schülerin und jetzige Moderatorin, Botschafterin und Model, Sara Nuru besucht die Blutenburgschule

Wohl vorbereitet sangen die Kinder „Hurra, ich bin ein Schulkind!“ für den Ehrengast, der sichtlich erfreut eigene Schulgeschichten zum Besten gab. Danach wurde es mucksmäuschenstill und alle lauschten dem Lesevortrag von Frau Nuru. Keine Berührungsängste gab es beim anschließenden Gespräch über die Erlebnisse vom Franz und allgemeinen Fragen zu Frau Nuru.
Mit dem Lied:“ Alle Kinder lernen lesen“ verabschiedeten sich die Kinder und sammelten sich zu einem fröhlichen Gruppenfoto. Als Überraschung erhielten danach alle Erstklässler eine Tasche mit einem Buch mit dem lustigen Titel „Ein Faultier geht zur Schule“ der Stiftung Lesen.

Ein wunderschöner, ereignisreicher und festlicher Tag, bei dem das Lesen als Schlüsselkompetenz für ein erfolgreiches Leben im Mittelpunkt stand.

Am 18. November 2016 lasen im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages zwei Mütter für die ersten Klassen aus Büchern von Astrid Lindgren.  Gespannt, im Sitzkreis, lauschten die jungen Zuhörer den spannenden Geschichten. Nach einer kurzen Präsentation durften alle Erstklässler als Anreiz, noch mehr Geschichten lesen zu wollen, ein Buchgeschenk mit nach Hause nehmen.