Springe zum Inhalt

Das Sommerfest der Blutenburgschule fand bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel unter dem selbst gewählten Jahresmotto „Wir sind Kinder einer Welt“ statt. An Stellwänden und anderen Informationstafeln präsentierten Schüler und Lehrkräfte ihre Ergebnisse der Projektwoche, die unter dem selben Motto stand. Interessierte Eltern und Geschwister konnten so in aller Ruhe umherstreifen und die vielfältigen Ideen und Gestaltungsformen bewundern.

Zu Beginn des Festes sangen alle Schüler zusammen den Schulsong „Schule ist mehr!“ und das Lied „Bruder Jakob“ in verschiedenen Sprachen. Frau Ruhhammer begrüßte alle Anwesenden herzlich und würdigte im Anschluss die Arbeit einzelner Personen. Ihr besonderer Dank galt dabei dem Engagement der beiden Elternbeiratsvorsitzenden, den anwesenden Kooperationspartnern und den Vertretern des Webteams. Danach war Zeit für Spiel und Spaß, Speis und Trank, Kurzfilm, Tombola und „Trau dich Bühne“, bei der sich dieses Jahr erfreulich viele mutige Künstler präsentierten.

Ein rundum gelungenes Fest, bei dem alle Beteiligten am Ende zufrieden und gut gelaunt nach Hause gingen.

Das neue Jahresthema wird mit Leben erfüllt:

Das Jahresthema für das Schuljahr 18/19 lautet: „Kinder einer Welt – Fit fürs  Leben.“

Wie sich dieses Thema praktisch umsetzen lässt, erörterten die Lehrerinnen in einer Konferenz und zeigten Möglichkeiten auf, sowohl im Jahrgangsstufen- als auch im Partnerklassenteam fächerübergreifend zu arbeiten.

Da sehr weit gefasst,  eignen sich alle Fächer zur Umsetzung. Auch die Projektwoche steht unter diesem Thema. Als externen Referenten und Coach konnte Harrald Schwimmer gewonnen werden, der mit einzelnen Klassen kompetenzorientiert arbeiten wird.  Die Umsetzung im digitalen Bereich erfolgt schon sehr erfolgreich durch die bereits statt gefundenen Besuche vieler Klassen bei der HABA-Digitalwerkstatt und die Nutzung von Tablets im Unterricht.

1. Kooperationstreffen mit den Kindergärten

Alle Vertreter von Kindergärten, die an unsere Schule Vorkurskinder schicken, die Vorkursleiterinnen und Kooperationsbeauftragten der Schule hatten sich zu unserem 1. Kooperationstreffen in diesem Schuljahr eingefunden.

Neben der Klärung von organisatorischen Fragen wurde wieder das neue Jahresthema, das sowohl in den Kindergärten als auch im Vorkurs umgesetzt wird, festgelegt: Es heißt in diesem Schuljahr:

"Fit für die Schule - Wir trainieren die phonologische Bewusstheit."

Unsere Projektwoche stand dieses Mal wieder unter dem Jahresthema der Schule. Dieses lautete: „Einander verstehen“.

Stellwände mit Fotos, Berichten, Zeichnungen, Lapbooks und Gedichten

In vielen Aktionen, teils mit Partnerklassen, arbeiteten die Kinder an Themen zur gegenseitigen Rücksichtnahme, einem harmonischen Miteinander, zum miteinander kommunizieren, Achtsamkeit  für den Anderen, Erreichung gemeinsamer Ziele, Wahrnehmung von Gefühlen und vielem mehr.

Die Schülerinnen und Schüler bauten, bastelten, gestalteten, philosophierten, sangen und tanzten gemeinsam. Viele Eltern oder externe Referenten unterstützten die Klassen in ihren ideenreichen Vorhaben. Die Ergebnisse wurden erstmals beim diesjährigen Sommerfest präsentiert. So schmückten Stellwände mit Fotos, Berichten, Zeichnungen, Lapbooks und Gedichten und selbst gebaute Trommeln, Spiele und Murmelbahnen die Aula und den Schulhof. Wir hoffen, dass das dabei entstandene Gemeinschaftsgefühl noch lange weiterwirkt.

Im Rahmen unseres Jahresthemas: „Einander verstehen“ fand im November unsere erste Schulversammlung statt. In diesen werden mit allen Kindern Themen besprochen, die die Schule als Gemeinschaft betreffen.

Schulversammlung in der Blutenburgschule

Neben der notwendigen Absprache mit einem neuen Spielgerät und der Information, dass unser Pausenhof attraktiver wird, stellte eine dritte Klasse das neue Monatsmotto sehr eindringlich und anschaulich vor. Zugleich wurde unser Schullied: „Schule ist mehr“ von allen Kindern, als Probe für unser bevorstehendes Herbstfest, geprobt und mit Begeisterung gesungen.

 

2016_jahrsthemaNeben vielfältigsten Angeboten der Förderung sprachlicher und sozialer Kompetenz, die die Schule im Rahmen ihres Jahresthemas leistet, (Leseschienen, Monatsmottos mit Sozialzielen, Förderung der Ausdrucksfähigkeit mit Hilfe eines Experten, Streitschlichter, zahlreiche Aktionen mit den Partnerklassen…) welche sich über das ganze Jahr verteilen und evtl. in einer Projektwoche ihre Vertiefung finden, wird die Schule einen neuen Weg der Sprachförderung gehen:

Durch den Einsatz von Tablets und den dazugehörigen, lehrplankonformen Anwendungen im Bereich Sprachentwicklung, Sprachförderung, Deutsch als Zweitsprache sowie den Kerninhalten des Deutschunterrichts wird jeder Schüler durch die Auswahl des jeweiligen Programmes gezielt gefördert und in der Medienkompetenz geschult.

Gerne können sich auch unsere Eltern als Experten oder als Ideengeber für unser Jahresthema einbringen. Sprechen Sie uns an!