Springe zum Inhalt

Das Projekt, initiiert durch die Polizeidirektion München in Kooperation mit der LMU, kann auf eine 15-jährige Erfolgsgeschichte zurückblicken und hat seitdem etwa 10 000 Lehrerinnen und Lehrer in den Bereichen „Selbstbehauptung“, „Förderung der Gemeinschaft“, „Gewaltprävention“, „Handlungshilfen bei sexuellem Missbrauch“ und „Zivilcourage“ geschult.
Die Vermittlung der Inhalte erfolgt dabei über Spiele und Übungen. Diese sind derart zusammengestellt, dass sie auf bestimmte Problemsituationen abgestimmt und der Situation entsprechend angewendet werden können. Lösungen werden dabei mit den Kindern gemeinsam erarbeitet und konkret „gespielt“.
Besonders geeignet sind, nach unserer Erfahrung, dafür die zweiten und dritten Jahrgangsstufe.
Die 3b setzt das Projekt bereits erfolgreich um! Die weiteren Klassen folgen…

Auch in diesem Jahr nahmen Schülerinnen und Schüler aus der Grundschule an der Blutenburgstraße am Aktionstag Musik in Bayern teil.

Logo "Aktionstag Musik in Bayern"

Aus sieben verschiedenen Workshops konnten sich die Kinder der dritten und vierten Klassen zwei Aktionen aussuchen, an denen sie teilnehmen wollten. Es wurde gesungen, getanzt und Musik gehört Die Kinder konnten Gedichte vertonen und verschiedene Instrumente ausprobieren. Als Abschluss gab es für alle einen Aufkleber und eine Teilnehmerurkunde. Es hat sehr viel Spaß gemacht.

Unsere Projektwoche stand dieses Mal wieder unter dem Jahresthema der Schule. Dieses lautete: „Einander verstehen“.

Stellwände mit Fotos, Berichten, Zeichnungen, Lapbooks und Gedichten

In vielen Aktionen, teils mit Partnerklassen, arbeiteten die Kinder an Themen zur gegenseitigen Rücksichtnahme, einem harmonischen Miteinander, zum miteinander kommunizieren, Achtsamkeit  für den Anderen, Erreichung gemeinsamer Ziele, Wahrnehmung von Gefühlen und vielem mehr.

Die Schülerinnen und Schüler bauten, bastelten, gestalteten, philosophierten, sangen und tanzten gemeinsam. Viele Eltern oder externe Referenten unterstützten die Klassen in ihren ideenreichen Vorhaben. Die Ergebnisse wurden erstmals beim diesjährigen Sommerfest präsentiert. So schmückten Stellwände mit Fotos, Berichten, Zeichnungen, Lapbooks und Gedichten und selbst gebaute Trommeln, Spiele und Murmelbahnen die Aula und den Schulhof. Wir hoffen, dass das dabei entstandene Gemeinschaftsgefühl noch lange weiterwirkt.

Unter dem Motto: „Gesund und fit – alle machen mit“ entstand ein tolles Gemeinschaftsprojekt in verschiedenen Gruppierungen und Aktionen mit Partnerklassen.

Projektwoche
„Gesund und fit – alle machen mit“

Neben Themen, wie „gesunde Ernährung, wie geht das?“ und „sinnvolle Freizeitgestaltung“ kamen auch externe Referenten, wie z.B.  eine Yogalehrerin und Schulungsleiter für einen Erste-Hilfe-Kurs zum Einsatz. Viele Klassen nutzten auch die Gelegenheit für einen zusätzlichen Ausflug und das Erkunden der Angebote der Stadt München zu diesem  Bereich.  Für alle gab es in einer Pause leckere Zitronenlimonade, zubereitet von der Klasse 2a.