Springe zum Inhalt

Am 12.6.18 fand im Rahmen unserer Projektwoche der Fit-4-Future-Workshop zum Thema „Brainfitness“ statt. Diesen leitete, wie auch schon im letzten Jahr, Michael Faulhaber mit der Unterstützung zahlreicher Eltern, die dankenswerterweise die Stationen betreuten. In den einzelnen Klassen bereiteten sich die Schülerinnen und Schüler schon am Montag darauf vor, indem sie sich in 4 gleichgroße Gruppen aufteilten und sich einen Gruppennamen und einen individuellen Schlachtruf aussuchten.

Michael Faulhaber - Brainfitness

Am Workshop-Tag traten nun diese Gruppen an sechs Spielestationen gegeneinander an. Dabei sollten sie ein Videoquiz lösen, eine Memory-Stafette durchlaufen, Becher-Stacking einüben, Tabu spielen, eine Merkparcours bewältigen und ein Brainfitness-Quiz absolvieren. Die einzelnen Gruppen konnten an den Stationen Punkte erzielen, die dann addiert wurden und zu einem Ranking innerhalb der Klasse führten. Im Mittelpunkt sollte allerdings nicht der Wettkampf, sondern der Spaß und die Bewegung stehen. Bei der Siegerehrung, die dann am nächsten Tag in den Klassen stattfand, bekam dann jedes Kind eine Urkunde zum Zeichen eines erfolgreich absolvierten Brainfitness-Workshops.

Auch in diesem Jahr nahmen Schülerinnen und Schüler aus der Grundschule an der Blutenburgstraße am Aktionstag Musik in Bayern teil.

Logo "Aktionstag Musik in Bayern"

Aus sieben verschiedenen Workshops konnten sich die Kinder der dritten und vierten Klassen zwei Aktionen aussuchen, an denen sie teilnehmen wollten. Es wurde gesungen, getanzt und Musik gehört Die Kinder konnten Gedichte vertonen und verschiedene Instrumente ausprobieren. Als Abschluss gab es für alle einen Aufkleber und eine Teilnehmerurkunde. Es hat sehr viel Spaß gemacht.

Am 19.10.16 und 20.10.16 war es soweit und das Spielhaus der Sophienstraße war gemeinsam mit dem Ökoprojekt MobilSpiel in den 4. Klassen zu Besuch.

img_1657
In der Papierwerkstatt

Die Schüler gingen auf eine Entdeckungsreise zu den tropischen Regenwäldern der Erde. Durch eine Phantasiereise, Fotos und Gegenstände aus dem Regenwald konnten die Kinder die Vielfalt und Schönheit und deren ökologischen Besonderheiten sinnlich erfahren. Auch gab es Tipps zum Schutz der Regenwälder. In drei unterschiedlichen Workshops vertieften die Kinder ihr Wissen zu einem bestimmten Thema (Forscherworkshop, Papierwerkstatt und Theaterworkshop). Zum Abschluss des Projekttages stellten sich die Kinder gegenseitig als Experten ihre Ergebnisse vor. Was für ein gelungener Vormittag!