Springe zum Inhalt

Zu Beginn des Festaktes in der Turnhalle bereiteten die zweiten Klassen allen Gästen ein herzliches, internationales Willkommen. Außerdem ließen sie lyrisch die Herbstblätter wirbeln und tanzten beim „Gemüseball“ ausgelassen im Walzertakt.

Die vierten Klassen hingegen rockten zu dem Song „no roots“, brachten ein Klassenzimmer rhythmisch zum Beben und schwangen bunte Regenschirme zu „fallenden Regentropfen“.

"Raindrops keep falling on my head" der 4c

Dazwischen wurden die neuen Kolleginnen der Schule, die aktuellen Streitschlichter sowie der ab diesem Schuljahr existierende Schülerrat von der Rektorin Frau Ruhhammer vorgestellt. Sie führte durch das bunte Programm, dankte Verantwortlichen, Förderern, vor allem dem Ehrengast Frau Dr. Maria Pachevska vom Bezirksausschuss Maxvorstadt und dem neu gewählten Elternbeirat. Sie stimmte am Ende mit allen Anwesenden das mittlerweile zum Klassiker gewordene Lied „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ an.
Im Anschluss labten sich alle an den vom Elternbeirat organisierten süßen und salzigen Köstlichkeiten. Die Kinder hatten Gelegenheit, an Mitmachstationen zu basteln und vereinzelte Sitzgruppen luden Groß und Klein zum Verweilen ein. Auch die traditionelle Tombola, erfreute sich wie jedes Jahr großer Beliebtheit. In diesem Jahr gab es neben den drei gespendeten Lebkuchenhäusern der Konditorei Tanpopo 97 weitere Preise, u.a. Freikarten für ein Eishockeyspiel des EHC, Freikarten für den Zirkus Krone. Diese wurden zu Gunsten des Fördervereins verlost, eine Liste der Spender findet sich hier.
Ein rundum gelungenes Fest!

Herbstfest in der Turnhalle

Viele helfende Hände trugen zum perfekten Gelingen bei: Die der Eltern, die so eifrig as Buffet bestückten, des Elternbeirates, die liebevoll die Bastelstände organisiert hatten, sich um den reibungslosen Verkauf kümmerten und die Tombola durchführten, der Lehrkräfte, die die Turnhalle als Festsaal geschmückt hatten und der Kinder, die in reizenden Darbietungen den Herbst verabschiedeten und schon einen Ausblick auf die „Oh, du gnadenreiche Zeit“, wie ein Beitrag lautete, einstimmte. Bei guter Unterhaltung und vielen positiven Begegnungen innerhalb der Schulfamilie klang das Fest erst am späten Abend aus.

Im Rahmen unseres Jahresthemas: „Einander verstehen“ fand im November unsere erste Schulversammlung statt. In diesen werden mit allen Kindern Themen besprochen, die die Schule als Gemeinschaft betreffen.

Schulversammlung in der Blutenburgschule

Neben der notwendigen Absprache mit einem neuen Spielgerät und der Information, dass unser Pausenhof attraktiver wird, stellte eine dritte Klasse das neue Monatsmotto sehr eindringlich und anschaulich vor. Zugleich wurde unser Schullied: „Schule ist mehr“ von allen Kindern, als Probe für unser bevorstehendes Herbstfest, geprobt und mit Begeisterung gesungen.