Springe zum Inhalt

"ADACUS"-Übung in der Turnhalle

Ein spielerisches Verkehrstraining zeigte den Kindern der ersten Jahrgangsstufe, wie sie gefahrlos die Fahrbahn an Fußgängerampeln und Zebrastreifen überqueren. Dabei wurden die Situationen in der Turnhalle geübt. Die Kinder spielten abwechselnd Fußgänger oder Autofahrer und nahmen so unterschiedliche Perspektiven ein. Der Plüsch-Vogel „ADACUS“ passte dabei auf und riss begeistert den Schnabel auf.

Bei der Erziehung zu richtigem Verhalten auf dem Schulweg leistet auch die Polizei bei uns an der Schule immer wieder wertvolle Hilfe.

 

 

Die Kinder werden nicht nur im Unterricht durch gezielte Übungen auf den Straßenverkehr vorbereitet, sondern die Erstklässler erhalten auch Sicherheitswesten, die im Dunklen leuchten.

Immer gern gesehener Gast ist Harald Schwimmer vom ADAC, wenn er mit seinem Freund, der Handpuppe Adacus spielerisch wichtige Verkehrsregeln, wie das sichere Überqueren einer Straße, mit unseren Erstklässlern im Schonraum übt.

Harald Schwimmer vom ADAC zu Besuch in der Blutenburgschule

So schlüpfen die Kinder in verschiedene Rollen und lernen so auch die Sichtweise eines Autofahrers kennen.

Die Kinder sind immer sehr motiviert bei der Sache und lernen gleichzeitig lebensrettende Strategien.