Springe zum Inhalt

Soziale Projekte

Das Spielhaus an der Sophienstraße feiert 70 jähriges Bestehen – die Grundschule ist dabei

Seit zehn Jahren besteht die erfolgreiche Kooperation zwischen der Grundschule an der Blutenburgstraße und dem Spielhaus an der Sophienstraße. Die AG Streitschlichtung, aber auch zahlreiche Projekte wie z.B. Sozialkompetenztrainings für einzelne Klassen oder spezielle Themen aus der Umwelt zeugen von der fruchtbaren Zusammenarbeit beider Institutionen.

Zur 70- Jahr- Feier des Spielhauses  im Juli 2017 trat die Klasse 4a mit einem Lied, passend zu dessen Leitintention der Nachhaltigkeit auf: „Mein Fahrrad“, eigentlich von der Popgruppe „Die Prinzen“ stammend, wurde passend umgedichtet und mit tänzerischen Elementen ausgeschmückt.

Sowohl die musikalische Darbietung als auch der Auftritt der Streitschlichter, die dem Publikum ihre praktische Arbeit  vorstellten, fanden beim Publikum große Anerkennung und tosenden Applaus.

Wir teilen uns die Welt - genug für alle für immer

Unter dem Motto „Wir teilen uns die Welt – genug für alle für immer!“ setzten sich die Kinder der 4. Jahrgangsstufe im Oktober 2017 mit Gerechtigkeitsfragen und unterschiedlichen Vorstellungen eines guten Lebens im Einklang mit der Natur auseinander.

An verschiedenen Stationen konnten die Schülerinnen und Schüler über die Frage „Wem gehört die Natur?“ philosophieren, Einblicke in die Zusammenhänge unserer Welt gewinnen und ein Tauschregal bauen. Initiiert wurde das Projekt von unserem Kooperationspartner, dem Spielhaus an der Sophienstraße, in Zusammenarbeit mit dem Ökoprojekt MobilSpiel e.V.